Mitfahrbänkle sorgen für Diskussion

Ralf Lacher und Robert Bergmann

Von Ralf Lacher & Robert Bergmann

Sa, 17. August 2019

Steinen

In Weitenau verweist ein Schild aufs Bänkle / Andernorts wird Initiative aber auch kritisch gesehen.

STEINEN-WEITENAU. Im späten Frühjahr bereits wurde im Eingangsbereich zum Weitenauer Dorfkern ein sogenanntes "Mitfahrbänkli" aufgestellt. Nach dem Dorffest Ende Juli erhielt das gute Stück auch ein Schild, das es eben als "Mitfahrbänkli" ausweist. Inzwischen hat sich die Mitfahrbänkli-Initiative bis ins Kleine Wiesental ausgeweitet. Doch gibt es auch kritische Stimmen.

In urigem Alemannisch steht auf dem gut sichtbaren Schild an der Weitenauer Dorfstraße zu lesen: "Do hogge selli, wo mitgno werde wän". Ein Pfeil verweist auf das blaue Metallbänkchen. "Wir haben die Bank im Mai aus Mitteln der Ortsverwaltung angeschafft, unabhängig von der Aktion im Kleinen Wiesental", erzählt Ortsvorsteherin Freya Bachmann. 600 Euro kostete das Mitfahrbänkli einschließlich der Beschilderung.

Wie Bachmann erklärt, gibt es im Dorf schon lange eine Art von Mitfahrservice. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ