Vorfall in der Tram

Mann ohne Fahrkarte bedroht Straßenbahn-Kontrolleure

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 16. September 2021 um 18:37 Uhr

Freiburg

Ein 20-Jähriger ohne Fahrausweis hat in einer Straßenbahn in Richtung Gundelfingen Kontrolleure bedroht und die Notbremse gezogen, um zu flüchten, berichtet die Polizei.

Die Vorfälle begannen am Donnerstag, 15. September, gegen 10 Uhr, heißt es in einer Pressemitteilung. Fahrausweisprüfer der VAG hätten in einer Bahn in Höhe der Haltestelle Berggasse in Freiburg-Zähringen den Mann kontrolliert, der sich geweigert habe, seine Personalien anzugeben und die VAG-Mitarbeiter in der Folge aufs Übelste beleidigt und bedroht habe.

An der Endhaltestelle Gundelfinger Straße habe er die Notbremse gezogen, um zu flüchten. Beim Versuch, ihn festzuhalten, habe sich ein Fahrausweisprüfer derart schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste, berichtet die Polizei.

Der renitente Mann sei kurze Zeit später in einem Garten auf einem Privatgrundstück von der Polizei vorläufig festgenommen worden. Auch dabei habe er sich unkooperativ, äußerst aggressiv und beleidigend verhalten. Der Polizeiposten Freiburg-Zähringen habe die Ermittlungen übernommen. Durch die Bodycams der Polizeikräfte sei der Vorfall mit dem polizeibekannten Mann aussagekräftig dokumentiert.