Festival

Mannheimer Maifeld Derby: Ein Spagat zwischen zwei Generationen

Simon Langemann

Von Simon Langemann

So, 16. Juni 2019 um 19:15 Uhr

Rock & Pop

Auch in diesem Jahr locken angesagte Mittzwanziger und gut gealterte Alternative-Bands zum Mannheimer Maifeld Derby. Die Kontroverse um Kate Tempest bleibt aus.

Jason Williamson singt nicht, er pöbelt – in schroffem British English. Währenddessen beschränkt sich Produzent Andrew Fearn darauf, die minimalistischen Instrumentals von seinem Laptop abzuspielen. Einmal auf Play drücken, danach gelassen auf der Bühne herumhampeln. Die eine Hand an der Bierflasche, die andere in der Hosentasche. Das britische Electro-Punk-Duo Sleaford Mods scheint vor allem eines zu wollen: den Bruch mit sämtlichen Konventionen der Live-Musik.

Ein paar Meter weiter bringt die australische Band Parcels kurz zuvor mit viel Spielfreude ihren ansteckend gut gelaunten Funk-Pop auf die Bühne. Doch die hippen Wahlberliner stehen den Sleaford Mods nicht nur in Sachen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ