Marcher Bürger sollen mitreden

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Sa, 25. November 2017

March

Bei Einwohnerversammlung verspricht Rathauschef Bürgerbeteiligung bei Gemeindeentwicklung / Ärger mit Hunden.

MARCH. Die Unterbringung von Flüchtlingen, die Bewerbung um eine Gartenschau und Tempobeschränkungen in den Ortsdurchfahrten waren die Hauptthemen der Marcher Einwohnerversammlung. Knapp 300 Personen waren dazu gekommen, von denen dann einige die Gelegenheit nutzten, Fragen und Vorschläge vorzutragen.

Derzeit habe March 70 Flüchtlinge untergebracht , darunter zehn Familien mit 18 Kindern, die Hälfte von ihnen Schüler, informierte Bürgermeister Helmut Mursa. Die Mehrheit von ihnen sind schon vor 2016 nach March gekommen. 30 Flüchtlinge kamen im Jahr 2016, drei weitere bisher in diesem Jahr. Die Gemeinde sei für die Anschlussunterbringung zuständig, für die ihr der Landkreis Flüchtlinge zuweise. Entweder handle es sich um Personen, die ein Bleiberecht bekommen haben oder – auch als abgelehnte Asylbewerber – eine Duldung. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ