Porträt

Marissa Mayer: Die Frau, die sich als Freak bezeichnet

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Mi, 18. Juli 2012

Wirtschaft

IM PROFIL: Google-Managerin Marissa Mayer wechselt als Chefin zu Yahoo – und gibt kurz danach bekannt, dass sie schwanger ist.

Zu den Vorzeigefrauen der US-Wirtschaft gehört sie seit Jahren, aber den jüngsten Coup macht ihr so schnell keine nach: Die 37-jährige Google-Managerin Marissa Mayer hat am Dienstag das Steuer beim schlingernden Internet-Giganten Yahoo übernommen. Der spektakuläre Wechsel war erst wenige Stunden zuvor bekannt geworden – kurz vor der Nachricht, dass Mayer ein Kind erwartet.
Yahoo hat in den vergangenen fünf Jahren fünf Vorstandschefs verschlissen, ohne an die 90er Jahre anknüpfen zu können, in denen das Portal eine Art Synonym fürs Internet war. Zwar gehört Yahoo mit 700 Millionen Nutzern nach wie vor zu den ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung