Account/Login

Mehr als 200 Flüchtlinge ertrinken vor Indonesien

Willi Germund
  • Mo, 19. Dezember 2011
    Ausland

     

Auf einem überladenen Boot waren Menschen aus Afghanistan, Irak und Iran, die nach Australien fliehen wollten.

Einer der 33 Überlebenden wird ärztlich versorgt.    | Foto: dpa
Einer der 33 Überlebenden wird ärztlich versorgt. Foto: dpa
BANGKOK. Sie verließen ihre Heimatländer Afghanistan, Irak und Iran aus Furcht vor der unsicheren Zukunft. Sie hofften, im fernen Australien von dem Wirtschaftsboom zu ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar