Betrugsmasche

Mehrere Anrufe von falschen Polizisten in Lörrach

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 14. Januar 2020 um 12:22 Uhr

Lörrach

Am Montagabend rufen sogenannte falsche Polizisten im Lörracher Stadtgebiet Anwohner an. Erfolgreich sind sie aber nicht. Die Anrufer haben das Gespräch beendet.

In den Abendstunden des Montag, 13. Januar, kam es zwischen 20 Uhr und 20.45 Uhr, im Stadtgebiet Lörrach zu mehreren Anrufen durch "falsche Polizeibeamte". In den Fällen gaben sich laut einer Polizeimeldung die mutmaßlichen Täter als Polizisten des Polizeireviers Lörrach aus und schilderten eine unwahre Geschichte, die sich im Umfeld der Anwohner zugetragen haben soll.

Demnach wurde behauptet, dass in der Gegend eingebrochen wurde und in diesem Zusammenhang sensible Daten des Angerufenen bei den Tätern aufgefunden wurden. Üblicherweise werde dann mit den Angerufenen abgesprochen, heißt es in der Meldung weiter, dass dann eine Person, die sich als Polizist ausgibt, Wertgegenstände abhole, um diese in Sicherheit zu bringen.

Hierzu kam es in den insgesamt sieben Fällen jedoch nicht, da die Telefonate jeweils beendet wurden.
Die Polizei rät

  • Die Polizei wird Ihnen niemals anbieten, Ihre Wertsachen zu verwahren.
  • Geben Sie am Telefon keine Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
  • Wenn möglich notieren Sie die angezeigte Telefonnummer.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.
  • Beim geringsten Verdacht: Melden Sie sich über Notruf 110.
  • Verwenden Sie hierbei nicht die Rückruffunktion an Ihrem Telefon.