PRESSESTIMMEN

afp

Von afp

Do, 13. Februar 2020

Pressestimmen

Merz ist der Beliebteste

Über die Führungskrise in der CDU schreibt die Budapester Zeitung "Magyar Nemzet":
"In der Merkel-Ära hat die CDU ihren Kompass verloren, wurde zu einer amorphen Masse. (...) Jetzt muss sie den Weg zurück zu den Wählern finden, und zwar so bald wie möglich. Sie braucht jetzt jemanden an der Spitze, der viel stärker an Helmut Kohl oder Konrad Adenauer erinnert und in keiner Weise an die stets von den Ereignissen getriebene AKK. Unter den möglichen Nachfolgern ist der konservative Friedrich Merz der beliebteste."

Der härteste Job

Die "Neue Osnabrücker Zeitung" zum Rückzug von Kardinal Marx:
"Wer auch immer den Kardinal im März beerben sollte, dürfte den härtesten Job übernehmen, den die deutsche katholische Kirche gerade zu bieten hat. (...) In der Bischofskonferenz stehen sich Reformer und Erzkonservative immer unversöhnlicher gegenüber (...) Viele Gläubige erwarten nicht weniger als ein Wunder – nämlich eine katholische Kirche, die zeitnah Frauen als gleichberechtigt ansieht, Priester heiraten lässt und verstaubte Hierarchien reformiert."