Interview

Missbrauch in der Kirche: "Professionalität fordert Abstinenz"

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Sa, 24. Juli 2021 um 13:48 Uhr

Deutschland

BZ-Abo Trotz neuer Regeln zum Umgang mit Vorwürfen sexuellen Missbrauchs: Die Kirchen tun sich schwer mit der Aufarbeitung. Die Pastoraltheologin Ute Leimgruber fordert bessere Ursachenforschung.

Seelsorge beinhaltet immer ein Machtgefälle: Die katholische Regensburger Theologieprofessorin Ute Leimgruber fordert bei Missbrauchprävention und -aufarbeitung einen grundsätzlicheren Ansatz. Kirchen müssten sich mehr mit systemischen Faktoren beschäftigen und Kontrolle abgeben.
BZ: Frau Leimgruber, in jüngster Zeit sind aus dem kirchlichen Bereich gleich fünf Fälle mutmaßlichen Missbrauchs an erwachsenen Frauen durch die Medien gegangen. Ist diese Häufung ein Zufall?
Leimgruber: Das Thema sexueller und spiritueller Missbrauch ist jetzt mit einem stärkeren Fokus behaftet. Gerade spiritueller Missbrauch ist eng mit Missbrauch an Erwachsenen verbunden. Und seit einigen Jahren kommen auch die Fälle von Frauen stärker ins Bewusstsein.
BZ: Dazu hat Papst Franziskus beigetragen, im deutschen Sprachraum aber auch das Buch "Erzählen als Widerstand", das Sie mitherausgegeben haben. Darin schildern 23 Betroffene ihre Erfahrungen.
Leimgruber: Das hatte eine Reichweite, mit der ich selbst nicht gerechnet hatte.
"Aufklärung geht viel tiefer, als einzelne Taten zu identifizieren."
BZ: Einer der Fälle hat unter dem Pseudonym "Ellen Adler" zwischen katholischen Diözesen zu Streit über die 2020 überarbeitete Missbrauchsordnung der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) geführt. Als Reaktion rief der Betroffenenbeirat der DBK die Bischöfe auf, sich vermehrt mit Forschungsergebnissen zu Missbrauch an Erwachsenen auseinanderzusetzen und einheitliche Standards zu entwickeln. Woran fehlt es?
Leimgruber: Das Problem muss im Kontext des Seelsorge-Settings insgesamt betrachtet werden. In der Ordnung der Bischofskonferenz steht bereits, dass auch Erwachsene Betroffene von Missbrauchstaten werden können. Aktuell sagt sie aber noch, dass sie dazu ...

Nur für Abonnenten!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten BZ-Plus: Artikel mit diesem Logo lesen Digital-Abonnenten unbegrenzt - registrierte Nutzer nur innerhalb des monatlichen Freikontingents.
BZ-Plus: Artikel mit diesem Logo stehen exklusiv Digital-Abonnenten zur Verfügung.
verfügbar. Wählen Sie ein Digitalabo und lesen Sie sofort unbegrenzt weiter:

BZ-Digital Basis
 

10,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Bleiben Sie überall und jederzeit bestens informiert mit unserer News-App
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantenführer und BZ-Vesper
  • Lesen Sie alle Lokalausgaben bereits ab 22 Uhr des Vorabends bequem in der BZ-eZeitung (PC/Notebook) und in der BZ-App
  • Genießen Sie attraktive Rabatte und exklusive Events in ganz Südbaden mit der BZ-Card
  • Erhalten Sie am Wochenende die druckfrische BZ nach Hause.
Jetzt kostenlos testen

flexibel kündbar

Für Abonnenten der gedruckten Zeitung:
nur 2,60€/Monat

6 Monate zum halben Preis

BZ-Digital Basis
Sparangebot

10,90€ 5,45€ / Monat

    • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de
    • Bleiben Sie überall und jederzeit bestens informiert mit unserer News-App
    • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantenführer und BZ-Vesper
    • Lesen Sie alle Lokalausgaben bereits ab 22 Uhr des Vorabends bequem in der BZ-eZeitung (PC/Notebook) und in der BZ-App
    • Genießen Sie attraktive Rabatte und exklusive Events in ganz Südbaden mit der BZ-Card
    • Erhalten Sie am Wochenende die druckfrische BZ nach Hause.
Jetzt sparen

Laufzeit: min. 6 Monate

Für Abonnenten der gedruckten Zeitung:
nur 2,60€ 1,30€/Monat

BZ-Digital Premium
 

32,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Bleiben Sie überall und jederzeit bestens informiert mit unserer News-App
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantenführer und BZ-Vesper
  • Lesen Sie alle Lokalausgaben bereits ab 22 Uhr des Vorabends bequem in der BZ-eZeitung (PC/Notebook) und in der BZ-App
  • Genießen Sie attraktive Rabatte und exklusive Events in ganz Südbaden mit der BZ-Card
  • Erhalten Sie am Wochenende die druckfrische BZ nach Hause.
Jetzt kostenlos testen

flexibel kündbar

Für Abonnenten der gedruckten Zeitung:
nur 6,90€/Monat

Anmeldung