Jahrhundertprojekt

Mit der Eröffnung des Ceneri-Basistunnels vollendet die Schweiz die Gotthard-Schnellroute

Jürgen Dunsch

Von Jürgen Dunsch

Do, 03. September 2020 um 17:40 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Mit der Einweihung der Ceneri-Röhre ist die Gotthard-Schnellroute fertig. Weil Deutschland beim Rhein-Alpen-Korridor hinterher hinkt, erwägt die Schweiz eine Ausweichroute über Frankreich.

Schneller, flacher und quer durch den Fels – die Schweizer weihen an diesem Freitag ihr jüngstes Tunnelprojekt ein. Mit der gut 15 Kilometer langen Ceneri-Röhre im Tessin ist die schweizerische Gotthard-Schnellroute für die transeuropäische Güterverbindung zwischen Amsterdam und Genua fertig. Dagegen hinkt Deutschland hoffnungslos hinterher. Daher erwägen die Schweizer jetzt eine Ausweichroute mit den Franzosen.
Der neue Tunnel zwischen Bellinzona und Lugano ist von besonderer Art. Er bildet den letzten wesentlichen Teil der Gotthard-Bahnverbindung in der ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung