Gericht

Mordprozess Neuenburg: "Ich wollte ihn nur erlösen"

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Do, 25. Februar 2016 um 17:45 Uhr

Neuenburg

Der Mordprozess um zwei junge Männer aus Neuenburg wird immer verworrener und beklemmender. Jetzt hat einer der Angeklagten ausgesagt: Er habe das bereits schwer verletzte Opfer aus Mitleid getötet.

Zwei junge Männer sitzen, des grausamen Mordes an einem 21-Jährigen in Neuenburg angeklagt, vor ihren Richtern der Großen Jugendkammer des Landgerichts in Freiburg. Am Montag hat der 21-jährige Angeklagte seinen 23-jährigen Mitangeklagten der Tatausführung beschuldigt, die BZ berichtete. Am Mittwoch wiederum hat der 23-Jährige den 21-Jährigen schwer belastet. Der habe in jener schneekalten Winternacht zum 29. Dezember 2014 zuerst und völlig unerwartet dem 21-jährigen Opfer von hinten in den Kopf geschossen.

Doch der 23-Jährige sagt noch mehr. Er belastet sich selbst der Tötung, allerdings nicht im Sinne der Mordanklage. Er ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ