Israel

Mossad-Agent und Nazi-Jäger Rafi Eitan ist mit 92 Jahren verstorben

dpa

Von dpa

So, 24. März 2019 um 20:02 Uhr

Ausland

Israel nimmt Abschied vom einstigen Mossad-Agenten Rafi Eitan, der 1960 den Einsatz zur Entführung des NS-Verbrechers Adolf Eichmann aus Argentinien leitete.

Eitan, später auch Minister in der israelischen Regierung, starb am Samstag im Alter von 92 Jahren in Tel Aviv, wie das Ichilov-Krankenhaus mitteilte. Eichmann war unter den Nationalsozialisten an zentraler Stelle für die Ermordung von Millionen Juden verantwortlich. Er wurde – nach der Entführung durch das Geheimdienstkommando unter Eitans Leitung – 1962 in Israel zum Tode verurteilt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ