Mehrere Vergehen

Motorrollerfahrer in Elzach will sich Kontrolle entziehen – erfolglos

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 22. März 2019 um 13:44 Uhr

Elzach

Die Flucht eines Motorrollerfahrers vor der Polizei endete in Elzach mit der Kollision des Rollers und einem Streifenfahrzeug. Danach hätten sich der Polizei gleich mehrere Vergehen offenbart.

Nachdem in der Nacht zum Freitag einer Polizeistreife im oberen Elztal ein vorbeifahrender Motorroller ohne Nummernschild auffiel, wollte sie den Fahrer zum Anhalten bewegen, stattdessen sei dieser unter Missachtung einiger Verkehrsregeln weitergefahren. Der Streifenwagen folgte. Die Flucht führte auch über Waldwege. Parallel dazu wurde ein Polizeiauto auf dem voraussichtlichen Fluchtweg so abgestellt, "dass es für den Roller kein Vorbeikommen gab. Eine Kollision mit dem Streifenwagen beendete die Aktion und hinterließ geringe Schäden am Roller und am Dienstfahrzeug", schreibt die Polizei. Bei der anschließenden Personenkontrolle hätten sich gleich mehrere Gründe für die Flucht offenbart: "Sehr wahrscheinlich stand der Mann unter Drogeneinfluss. Er hatte auch eine geringe Menge Drogen bei sich. Er ist weder im Besitz einer Fahrerlaubnis, noch war das von ihm benutzte Gefährt versichert."