Auszeichnung

Müllheim, Staufen und Auggen sind nun "Weinsüden Weinorte"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 21. Oktober 2020 um 16:35 Uhr

Müllheim

Mit dem Siegel "Weinsüden Weinorte" sollen Gemeinden mit einem für Toursiten besonders reizvollen weintouristischen Angebot empfohlen werden: Müllheim, Staufen und Auggen gehören jetzt dazu.

Wie die Stadt Müllheim in einer Pressemitteilung am Mittwoch erklärt, nimmt Baden-Württembergs Weinkultur einen hohen Stellenwert in der touristischen Landschaft ein. Das Siegel "Weinsüden Weinorte" prämiere nun erstmals Städte und Gemeinden, die auf eine lange Geschichte des Weinbaus zurückblicken und über Jahre ein breites weintouristisches Angebot entwickelt haben. Diese Orte bilden nun den Kreis der ersten Preisträger des neuen Gütesiegels.

Weinorte als Aushängeschilder des Weintourismus

Unter den landesweit 53 ausgezeichneten Weinorte, davon 25 in Baden, sind aus dem Markgräflerland Müllheim, Staufen und Auggen mit dabei. "Die ’Weinsüden Weinorte’ sind unsere neuen Aushängeschilder des Weintourismus in Baden-Württemberg. In vorbildlicher Weise pflegen sie ihre traditionelle Beziehung zum Weinbau und machen dieses kulturelle Erbe sowohl für Einheimische als auch Urlauber erlebbar", sagt Andreas Braun, Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW). "Insbesondere freuen wir uns, dass die Weinorte vom Dorf bis zur Großstadt so vielfältig sind."

Die Weinorte mussten laut Pressemitteilung der Stadt Müllheim einen langen Katalog von Kriterien nachweisen, die ihre Stadt oder ihr Dorf für Weintouristen attraktiv machen. Außerdem musste ein separates Motivationsschreiben erstellt werden. Sabine Lang, Geschäftsführerin der Werbegemeinschaft Markgräflerland und Leiterin des Fachbereichs Tourismus und Veranstaltungen bei der Stadt Müllheim, überreichte stellvertretend für die TMBW die entsprechenden Urkunden an die touristischen Vertretungen von Staufen und Auggen.
Alle mit dem Gütesiegel "Weinsüden Weinorte" gewürdigten Gemeinden gibt es unter weinsueden-ort.de

Die Auszeichnung sei der Lohn für eine engagierte Arbeit im Bereich Weintourismus der letzten Wochen und Monate – wichtig, um in Zukunft den Fokus noch stärker auf die Verzahnung von Wein und Tourismus zu richten, so Lang. Die drei ausgezeichneten Markgräfler Weinorte könnten nicht nur mit zahlreichen Weingütern und Winzergenossenschaften aufwarten, sondern bieten darüber hinaus auch überregional bekannte Veranstaltungen wie den Müllheimer Weinmarkt, das Staufener Weinfest und das Auggener Winzerfest. Zu Fuß die Weinlandschaft zu erkunden, wird für die Gäste attraktiv durch mehrere Weinlehrpfade und das Markgräfler Wiiwegli, das mitten durch die drei Gemarkungen führt. Die Tourist-Informationen halten dazu Broschüren und Kartenmaterial bereit.

Die Weinerzeuger selbst engagieren sich mit individuellen Angeboten wie Hoffesten, Kellerführungen und Weinproben in verschiedenen Formaten vom geselligen Event bis zum lehrreichen Seminar für Fachleute und interessierte Laien. Auch die Gastronomie und Hotellerie der drei Orte heißen das weininteressierte Publikum willkommen. In Müllheim sind etliche private Beherbergungsbetriebe mit dem Zertifikat als "Müllheimer Weingastgeber" auf die entsprechende Kundschaft eingestellt.