Festspiele

Mundruczós "Liliom"-Inszenierung ist das Schauspielereignis in Salzburg

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Mi, 21. August 2019 um 20:19 Uhr

Theater

Kornél Mundruczó inszeniert zum ersten Mal in Salzburg. Bettina Hering hat ihn für die Festspiele entdeckt. Das Herzstück des erfindungsreichen Abends aber sind die Schauspieler.

Ausgerechnet "Liliom". Ausgerechnet Ferenc Molnárs "Vorstadtlegende in sieben Bildern", durchgefallen 1909 in Budapest, triumphal aufgenommen 1912 in Wien, über einen Hallodri, der seine schwangere Frau verprügelt, mit einem Ganoven stümperhaft einen Überfall anzettelt und sich nach der Festnahme ersticht.

Ein Stoff, der auf die MeToo-Debatte passt wie die Faust aufs Auge, hat bei den Salzburger Festspielen – nach drei durchwachsenen Produktionen – für die herausragende Schauspielpremiere gesorgt. Wer hätte das gedacht? Schuld daran ist der ungarische Regisseur Kornél Mundruczó, der keine Angst vor Pathos und Sentimentalität hat, der sich furchtlos dem Thema häusliche Gewalt gestellt hat – ohne moralischen Zeigefinger und vorauseilende politische Korrektheit.

Liliom stammt aus einer anderen Zeit
Beschönigt wird da naturgemäß nichts auf der Perner Insel, der Außenspielstätte der Festspiele in einer ehemaligen Salzfabrik in Hallein. Liliom sitzt wegen seiner Entgleisungen auf Erden im Fegefeuer: "Safe Space" steht in großen Lettern auf der Eisenwand, die nur einen schmalen Raum zum Spielen freilässt. Der Regisseur hat seine Figur gleich zu Beginn in jenen Raum zwischen Himmel und Hölle ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ