Museum hat sich weiter mit Originalen gefüllt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 13. Juni 2022

St. Blasien

Verein Winterhalter in Menzenschwand zieht Bilanz / Im neuen Vereinsjahr sind Filmabende, Dorflohmarkt und eine Lesung geplant.

(BZ). Mehrere Neuzugänge, die der Verein Winterhalter in Menzenschwand erworben hatte, sind seit einiger Zeit im Museum "Le Petit Salon" in Menzenschwand zu sehen. Von dem seit längerem geplanten Umbau der Alten Dorfkirche zu einem modernen Museum wird vorerst abgesehen, die Kirche bliebt aber im Eigentum des Vereins, hieß es in der Hauptversammlung am Samstag, bei der die Vorstandsmitglieder um die Vorsitzende Elisabeth Kaiser im Amt bestätigt wurden.

Rückblick: Bei Auktionen konnten im vergangenen Vereinsjahr drei weitere Exponate von Franz Xaver Winterhalter für das Museum erworben werden, unter anderem das Ölgemälde "Die schöne Amerikanerin", eines der Glanzstücke des Museums. Eine Skizze zu dem Ölgemälde Florinde und eine kleine Zeichnung ergänzen nun ebenfalls den Bestand.

Eine weitreichende Entscheidung wurde in Sachen Alte Dorfkirche getroffen: Vom Umbau in ein modernes Museum wird vorerst abgesehen, die Kirche bleibt aber Eigentum des Vereins und soll für Veranstaltungen genutzt werden – nicht nur für vereinseigene Events, künftig sollen die Räumlichkeiten zudem für private und gewerbliche Veranstaltungen vermietet werden. Die Modalitäten werden derzeit ausgearbeitet.

Viele der für das vergangene Vereinsjahr geplanten Veranstaltungen wurden coronabedingt abgesagt. Stattfinden konnten Ende August 2021 der Dorfflohmarkt und erst kürzlich eine Lesung von Hubert Matt-Willmatt aus seinem Buch "Via Habsburg". Auch der Museumsflohmarkt in der Alten Dorfkirche, der erste seiner Art, konnte stattfinden.

Wahlen: In den Ämtern bestätigt wurden die Vorsitzende Elisabeth Kaiser, der stellvertretende Vorsitzende Bernd Coenen-Lehmann, Kassierer Ruedi Scheidegger und Schriftführerin Christiane Sahli.

Mitgliederentwicklung: Die Zahl der Mitglieder ist mit knapp 210 weitgehend konstant geblieben.

Ausblick: Die Autorin Claudia Bardelang (siehe Artikel oben) wird am 5. August zu einer Lesung aus ihrem Krimi "Schwarz ist der Wald" erwartet. Vorgesehen sind ebenfalls im August zwei Filmabende und Anfang September der Dorfflohmarkt. Im kommenden Jahr jährt sich der Todestag von Franz Xaver Winterhalter zum 150. Mal, über ein Programm aus diesem Anlass wird man sich Gedanken machen.