Rechtsinstrument

Musterfeststellungsklagen sollen geschädigten VW-Kunden helfen

Wolfgang Mulke

Von Wolfgang Mulke

Do, 08. August 2019 um 16:18 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Das neue Rechtsinstrument soll Geschädigten helfen, Ansprüche gegen Konzerne durchzusetzen . Bislang ist die Resonanz allerdings überschaubar.

429.000 VW-Kunden haben sich für die Musterfeststellungsklage der Verbraucherzentralen bisher registriert. Doch das neue Recht ist keine Garantie für einen Erfolg der Autokäufer. Experten plädieren für ein anderes Instrument.
Ronny Jahn und sein Team haben in diesen Tagen gut zu tun. Sie bereiten für den Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) die Musterfeststellungsklage (MFK) gegen VW vor. In gut sieben Wochen treffen sich beide Seiten erstmals vor dem Braunschweiger Landgericht. Schriftsätze wechseln schon seit vielen Wochen die Seite. Gerade erst hat VW wieder eine 300-seitige Erwiderung übermittelt. Das Gericht hat zwischenzeitlich Zweifel an der Zulässigkeit einiger ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ