Diesel

Nach Fahrverbot-Urteil: Freiburg sieht das Land in der Verantwortung

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Mi, 28. Februar 2018 um 10:17 Uhr

Freiburg

Die Freiburger Stadtverwaltung sieht ein Diesel-Fahrverbot nur als letztes Mittel. Derweil wurde eine erste Forderung laut, das Regierungspräsidium soll ein Verbot auf der B 31 prüfen, um schleunigst etwas gegen die dicke Luft zu tun.

Die Stadtverwaltung sähe ein Diesel-Fahrverbot nur als letztes Mittel. Das sagte Baubürgermeister Martin Haag am Dienstag nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts. Derweil wurde eine erste Forderung laut, das Regierungspräsidium soll ein Verbot auf der B 31 prüfen, um schleunigst etwas gegen die dicke Luft zu tun.

Freiburg überschreitet seit Jahren den Grenzwert von Stickstoffdioxid, vergangenes Jahr wurden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ