In Herrischried

Nach Jahren wieder eine Gewerbeschau

Hildegard Siebold

Von Hildegard Siebold

Mi, 15. Mai 2019 um 17:39 Uhr

Herrischried

24 örtliche Aussteller präsentieren sich am kommenden Sonntag in Herrischried.

24 örtliche Aussteller präsentieren sich bei der Gewerbeschau des Gewerbevereins Herrischried am Sonntag, 19. Mai, ab 11 bis gegen 17 Uhr auf dem Le-Castellet-Platz und in der Schachenbühlstraße in Herrischried. Zur bunten Schau unter der Schirmherrschaft der Gemeinde gesellt sich ein Rahmenprogramm mit Musik und Kinderspaß.

Bisweilen öffnet sich ein Fenster, wenn der Untergang in greifbare Nähe gerückt ist. Das Bild der offenen Fensterflügel mit Blick auf die Pfarrkirche St. Zeno in Herrischried hat das Organisationsteam mit viel Bedacht ausgewählt als werbendes Zugpferd auf den Plakaten für die Gewerbeschau am kommenden Sonntag. Solche Schauen gab es in Herrischried schon früher, irgendwann jedoch nicht mehr. Lange Jahre ließ der Gewerbeverein seine Aktivitäten ruhen, im März dieses Jahres drohte das endgültige Aus. Die Auflösung wurde in letzter Minute vertagt, in einem halbjährigen Versuch soll ein neues Führungsteam gefunden werden.

Die drohende Auflösung wollte auch der CDU-Ortsverband nicht zulassen, vielmehr aktiv entgegensteuern. So keimte im gemeinsamen Miteinander die Idee, eine kleine Gewerbeschau auf die Beine zu stellen.

"Wir sind ja auch Gewerbetreibende und haben uns die Förderung des Gewerbes auf unsere Fahnen geschrieben", verdeutlicht der CDU-Vorsitzende Christian Dröse die etwas ungewöhnliche Konstellation des Organisations-Teams. Schnell wurde das Vorhaben zum Selbstläufer: 24 Gewerbetreibende aus der Gemeinde Herrischried und ihren Ortsteilen haben sich angemeldet, ihren Betrieb und ihr Angebot zu präsentieren. Dazu gesellen sich mehr als zehn Vereine, die ihre Arbeit vorstellen.

Da wurde der Le-Castellet-Platz schnell zu klein, und die Gewerbeschau musste in die Schachenbühlstraße hinein verlängert werden, um auch alle Stände unterbringen zu können. Noch dazu lädt ein Flohmarkt zum Stöbern und Kaufen. Apropos kaufen: Natürlich darf bei der Gewerbeschau auch eingekauft werden, und sicher findet sich das eine oder andere Schnäppchen.

Die Angebots-Palette ist bunt und vereint Handwerk und Kunsthandwerk mit Informationen zu Tourismus und Wellness. Im Festzelt mit Selbstbedienung auf dem Le-Castellet-Platz warten Gegrilltes, Gyros, Yufka, Waffeln, Kaffee und Kuchen, Getränke, Cocktails und leckeres Hofeis regionaler Anbieter.

Für Kinderspaß sorgen eine Hüpfburg und Kinderschminken, Torwandschießen, ein Trampolin-Parcours und Biathlon-Schießen mit Laser-Gewehren. Streicheleinheiten mögen die Alpakas aus Wehrhalden, und Kreativität ist gefragt beim Basteln von Mini-Häuschen. So kurz vor den Kommunalwahlen sind auch die Parteien vor Ort: CDU, Freie Wähler und die Grünen Hotzenwald informieren über ihre Ziele für die Gemeinde Herrischried. "Es soll einfach ein schönes Fest werden, das den Dorfkern belebt", sagt Mitorganisator Christian Dröse.

Und ein Versuch, den Gewerbeverein Herrischried zu stärken, neue Mitstreiter zu gewinnen und ein Baustein, um das Schwungrad im Gewerbeverein mit neuem Schwung zu beleben. So kostet die Gewerbeschau die Besucher keinen Eintritt und die Gewerbetreibenden keine Standgebühr. Und sollte es wider Erwarten regnen, steht die Eissporthalle als Ausweichquartier bereit.