Frontalunterricht

Nach Klausuren streiten Regierungsfraktionen ums Thema Bildung

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Sa, 13. Januar 2018 um 10:09 Uhr

Südwest

BZ Plus Ideen aus der Mottenkiste? Die Regierungsfraktionen von Grünen und CDU stehen nach ihren Klausurtagungen vor Differenzen im Bildungsbereich.

Das räumten die Vorsitzenden Andreas Schwarz (Grüne) und Wolfgang Reinhart (CDU) am Freitag in getrennten Pressekonferenzen ein. Die Grünen haben bei ihrer Tagung Beschlüsse zu den Themen Wohnungsbau, Klimaschutz und Digitalisierung verabschiedet, die CDU widmete sich neben der Bildung dem Föderalismus und der inneren Sicherheit.

Die Mandats- und Funktionsträger der CDU Baden-Württemberg wollen an diesem Samstag eine Erklärung verabschieden, die es zumindest in die allgemeine Aussprache der Grünen-Klausur geschafft hat: Darin enthalten sind Forderungen nach verpflichtenden Diktaten, Frontalunterricht und konsequenterer Notengebung.

Gemeinsames Verständnis von Qualität in Schule und Unterricht
"Mir ist nicht bekannt, dass der Frontalunterricht abgeschafft worden wäre oder dass es keine ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ