Ermittlungen

Was wollte der Spion im Bundespresseamt?

Christopher Ziedler

Von Christopher Ziedler

Sa, 11. Juli 2020 um 09:54 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Jahrelang hat ein mutmaßlicher Mitarbeiter des ägyptischen Geheimdienstes im Bundespresseamt gearbeitet. Was genau er dort bezweckte, ist offen.

Steffen Seibert ist kein Pressesprecher wie jeder andere. Er spricht nicht nur für die Bundesregierung, sondern auch für Kanzlerin Angela Merkel. Anders als viele seiner Berufskollegen bekommt er auch nicht einfach diktiert, was er der Öffentlichkeit berichten soll. Der 60-Jährige ist bei vielen Treffen seiner Chefin im kleinen Kreis dabei, gehört ihrem innersten Machtzirkel an, kennt ihre Denkweise in- und auswendig. Über den Schreibtisch des in Stuttgart aufgewachsenen Ex-ZDF-Moderators laufen auch Dinge, die geheim bleiben sollen.

Im Dezember wurde der Mann enttarnt
So ist die Aufregung erst einmal groß, als dem neuen Verfassungsschutzbericht, versteckt auf Seite 308, zu entnehmen ist, dass ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ