Verhandlungen in der Krise

Südbadische Gewerkschaftschefs über den Tarifstreit

Jörg Buteweg und Ronny Gert Bürckholdt.

Von Jörg Buteweg & Ronny Gert Bürckholdt.

Do, 11. Februar 2010 um 01:09 Uhr

Wirtschaft

Die Wirtschaftskrise wirkt sich auf alle Branchen unterschiedlich aus – genauso unterschiedlich sind auch die Strategien der Gewerkschaften im Tarifstreit. Wie schätzen südbadische Gewerkschaftschefs die Lage ein?

BZ: Wie schlimm hat die Wirtschaftskrise die Region getroffen?
Hermann Spieß, IG Metall: In der Metallindustrie ganz hart. Wir haben ein Produktionsminus von 32 Prozent in der Metallindustrie Baden-Württemberg. Zuerst hat es die Autobranche getroffen und mit ihr die Zulieferbetriebe, die in Südbaden stark vertreten sind. Da geht es mittlerweile wieder aufwärts. Die Abwrackprämie hat geholfen und inzwischen steigt die Nachfrage insgesamt wieder, auch bei größeren Autos. Die Maschinenbauer haben anfangs noch ihre großen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung