Warenterminmärkte

"Ein Verbot muss möglich sein"

Jörg Buteweg

Von Jörg Buteweg

Sa, 27. Februar 2016

Wirtschaft

BZ-INTERVIEW mit dem Wirtschaftsforscher Joachim von Braun: Er will die Warenterminmärkte stärker kontrollieren /.

Herr von Braun, am Zentrum für Entwicklungsforschung in Bonn haben Sie und Ihre Mitarbeiter intensiv zur Wirkung der Spekulation mit Nahrungsmitteln geforscht. Wie kann man überhaupt mit Nahrungsmitteln spekulieren?
von Braun: Traditionell beinhaltet Spekulation, dass zum Beispiel Händler Waren horteten und auf einen später erhöhten Preis hofften. Traditionell ist auch die Preisabsicherung von Bauern und Händlern an den Warenterminmärkten, um sich vor Preisschwankungen zu schützen. Da verpflichten sich zum Beispiel Marktteilnehmer A, Marktteilnehmer B eine bestimmte Menge Mais zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem bestimmten Preis abzukaufen. B wiederum ist verpflichtet, die vereinbarte Menge zu dem Zeitpunkt zu liefern.
BZ: Welche ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ