Kurz gemeldet

afp

Von afp

Di, 16. April 2019

Wirtschaft

Neue EU-Regeln — ED hält sich zurück

GASPIPELINES

Neue EU-Regeln

Die EU hat die Überarbeitung der Regeln für Gaspipelines aus Drittstaaten beschlossen. Regierungsvertreter der 28 Mitgliedstaaten bestätigten am Montag einen Gesetzestext, den das EU-Parlament Anfang April verabschiedet hatte, wie die rumänische EU-Ratspräsidentschaft erklärte. Laut EU-Kommission werden die neuen Regeln auch für das deutsch-russische Projekt Nord Stream 2 gelten. Die im Bau befindliche Pipeline soll Gas von Russland durch die Ostsee nach Deutschland transportieren. Die überarbeitete Gasrichtlinie räumt der EU-Kommission nun mehr Mitspracherechte bei solchen Projekten ein. So unterliegen Pipelines aus Drittstaaten künftig EU-Regeln.
Die Bundesregierung hatte den Gesetzesentwurf lange blockiert.

STROMNETZKONZESSION

ED hält sich zurück

Der Energiedienst (ED) wird gegen die Vergabe der Stromnetzkonzession der Stadt Titisee-Neustadt an die Energieversorgung Titisee-Neustadt (EVTN) nicht weiter vorgehen. Das teilte das Energieunternehmen mit. Die Elektrizitätswerke Schönau, mit 30 Prozent an der EVTN beteiligt, begrüßten die Entscheidung. Um die Konzessionsvergabe gab es jahrelange juristische Auseinandersetzungen.