MENSCHEN

Bernd Kramer

Von Bernd Kramer

Mi, 15. Januar 2020

Wirtschaft

TENINGER UNTERNEHMER

WVIB-Altpräsident Thieme gestorben

Der Teninger Unternehmer Werner Thieme (91) ist am 10. Januar gestorben. Das bestätigte der Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden (WVIB), dessen Ehrenpräsident Thieme war. Als Präsident repräsentierte er den Verband, der mittelständische Industriefirmen in Baden organisiert, von 1996 bis 2002. In dieser Zeit verteidigte Thieme engagiert und streitbar unternehmerische Positionen. Zuletzt beteiligte sich Thieme an der Kampagne "Einigkeit.Recht.Freiheit", mit der der WVIB unter anderem für Freihandel und Demokratie warb. Sein erstes Unternehmen gründete Thieme 1960 – die Thieme-Maschinenfabrik. Heute produziert die Thieme-Gruppe Formteile und Funktionsteile aus Polyurethan und anderen Kunststoffen. Zudem werden Siebdrucksysteme hergestellt. Rund 350 Menschen sind beschäftigt. Die Geschäfte führt Sohn Frank. Werner Thieme, der aus einem sozialdemokratischen Haushalt stammt, betonte stets, wie wichtig Anstand für ein funktionierendes Zusammenleben sei. Anstand bedeutete für ihn vor allem Vertrauenswürdigkeit, Verlässlichkeit, Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit, wie er in einem BZ-Gespräch sagte.