Lokführer-Streik

Pendler warten und frieren

Arne Bensiek und unseren Agenturen

Von Arne Bensiek & unseren Agenturen

Mi, 23. Februar 2011

Wirtschaft

Die Deutsche Bahn kritisiert den Streik der Lokführer als widersinnig / Keine Tarifeinigung in Sicht.

FREIBURG. Die Deutsche Bahn hat den Streik der Lokführer am Dienstagmorgen scharf kritisiert. Personalvorstand Ulrich Weber sagte: Die Gewerkschaft deutscher Lokomotivführer (GDL) wolle, dass die Standards der Deutschen Bahn auch für die Konkurrenten gelten. Dann aber die Deutsche Bahn zu bestreiken, sei widersinnig. Die GDL verteidigte den Streik als gerechtfertigt und nannte ihn einen vollen Erfolg.

Die Arbeitsniederlegung führte in Südbaden zu zahlreichen Verspätungen und Zugausfällen. Zwischen 6 und 8 Uhr streikten die Mitglieder der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung