Stuttgart

Nahverkehr soll reformiert werden – Fragen und Antworten

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Di, 27. Juni 2017 um 00:01 Uhr

Südwest

Das Land will die Finanzierung des Öffentlichen Personennahverkehrs ändern: Bisher zahlte Baden-Württemberg 200 Millionen Euro pro Jahr an Busunternehmen, ab 2018 soll das Geld an die Kreise gehen.

Die Summe selbst soll ab 2021 stufenweise auf 250 Millionen Euro erhöht werden. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) bezeichnet die Neuregelung, die das Kabinett auf den Weg gebracht hat, als eines der größten Reformprojekte der Legislaturperiode.

Was ist das Ziel der Reform?
Die Landesregierung will mehr Menschen dazu bewegen, Busse und Bahnen zu nutzen. Deshalb soll landesweit ein verlässlicher Busverkehr garantiert werden – auch in der Fläche soll jede Strecke zwischen 5 und 24 Uhr mindestens einmal stündlich bedient werden. Das Ziel soll bis 2025 erreicht werden.
Was ist Kernstück der Reform?
Bisher fließen pro Jahr rund 200 Millionen Euro aus der kommunalen Finanzausgleichsmasse direkt vom Land an Busunternehmen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung