Oberliga

Neuausrichtung beim Freiburger FC: Vorstandschaft bezieht Stellung

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Do, 10. Oktober 2019 um 15:50 Uhr

Oberliga BaWü

BZ-Plus Wie geht es beim Freiburger FC nach Ralf Eckert weiter? Erstmals äußert sich die Vorstandschaft des Fußball-Oberligisten zur Trennung und bezieht Stellung zur Neuausrichtung des Vereins.

Sie haben die Sprache wiedergefunden, die Verantwortlichen des Freiburger FC. Fast zwei Wochen nach dem Knall-auf-Fall-Rücktritt von Ralf Eckert, der die heimelige Welt des Traditionsvereins stark erschütterte, erklärt der Vorstand des Fußball-Oberligisten sein Verhältnis zum abgewanderten Trainer und seine Zukunftspläne. So viel steht fest: In den zehn Jahren, die Eckert die sportliche Geschicke des FFC prägte, haben sich die Herrschaften auseinandergelebt wie ein Ehepaar, dessen Liebe erkaltet ist.

Allzu überraschend kam Eckerts Schritt, kurz verkündet auf der Pressekonferenz nach der 2:4-Heimniederlage am 28. September gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen, für den Vereinsvorsitzenden Jean-Jacques Suhas nicht. Zwei Wochen vorher hatte Eckert dem Clubchef ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ