Account/Login

Offenburg

Neue Lounge für Wirtschaftsförderung

  • Fr, 27. Januar 2023, 10:40 Uhr
    PR-Artikel

     

Anzeige Die regionale Wirtschaftsförderung nectanet setzt den nächsten Meilenstein: Das Netzwerk aus Politik und Wirtschaft verfügt seit Jahresbeginn über einen neu eingerichteten Eventraum in Offenburg.

Zahlreiche Gäste kamen zur Eröffnung der nectanet-Lounge in Offenburg. Foto: Nectanet/ S.Böttcher-Murr
1/3
Relativ neu ist der Name, doch die Institution gibt es schon seit rund 35 Jahren: Im vergangenen Sommer änderte die WRO, die Wirtschaftsregion Ortenau, ihren Namen in nectanet. Zum Jahresbeginn nun setzt die Institution mit der Eröffnung der "nectanet-Lounge", einem Eventraum an der Marlener Straße in Offenburg, ein weiteres positives Zeichen der Entwicklung.

In der Lounge sind zahlreiche Produkte aus der Ortenau verbaut. Sie wurde mit tatkräftiger Unterstützung der nectanet-Mitgliedsbetriebe eingerichtet. Zu den bedeutenden Sponsoren gehören die Firmen Brunner (Sitzmöbel), Nordlicht (LED-Lichttechnik), Stinova (Innenausbau), Duravit (Badkeramik), Hansgrohe (Armaturen), Kirsch (Kühlschränke) und Meiko (Spülmaschine).

Die 350 Quadratmeter große Lounge dient dem Austausch zwischen Politik und Wirtschaft. "Der Raum bietet eine ideale Umgebung für Veranstaltungen mit bis zu 80 Gästen", freut sich nectanet-Geschäfstführer Dominik Fehringer. Die Unterstützung aus den Mitgliedsbetrieben sei einzigartig in der Wirtschaftsförderung. "Mit der nectanet-Lounge verfügt die Ortenauer Wirtschaft über einen modernen und ansprechenden Showroom von in der Region gefertigten Produkten."

Die Räumlichkeit wird von nectanet für eigene Veranstaltungen genutzt. Zahlreiche der 50 - 70 jährlichen Veranstaltungen werden künftig dort stattfinden. Dazu gehören zahlreiche Formate mit regionaler Ausrichtung, aber auch der Empfang internationaler Gäste und hochrangiger Politiker. Zwei Mitglieder der Bundesregierung konnten bereits empfangen werden, in den nächsten Wochen wird auch eine Reihe von Veranstaltungen mit Abgeordneten aus EU, Bund und Land beginnen. Auch die Abschlussveranstaltung von "How to Start-up" der Hochschule Offenburg fand bereits in der Lounge statt.

Wer und was ist nectanet?

Was aber bedeutet nun der Name nectanet? Worauf zielt er ab? "Necta" leitet sich aus dem in der Biologie bekannten Lockmittel Nektar ab, wird mit dem international gebräuchlichen Begriff für Netzwerk "-net" kombiniert.

Die Institution bildet ein Netzwerk mit 51 Kommunen, dem Landkreis, Kammern, Sparkassen und Volksbanken und 180 mittelständischen Betrieben. nectanet will die positive Entwicklung der Ortenau unterstützen und ist Plattform für den Austausch zwischen Politik und Wirtschaft. Mit der Namensänderung will man die Region im nationalen und vor allem internationalen Raum stärker bekannt machen und Akzeptanz finden.

Chef des Aufsichtsrats ist der Lahrer Oberbürgermeister Markus Ibert, Geschäftsführer ist Dominik Fehringer, Sprecherin des Wirtschaftsbeirats ist Brigitta Schrempp, Chefin von Schrempp edv in Lahr.
Sie haben Fragen oder möchten mehr über nectanet erfahren? Dann schauen Sie auf www.nectanet.de
vorbei.

Ressort: PR-Artikel

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Sa, 28. Januar 2023: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.