Account/Login

Neuer Verkehrsweg bedeutet das Aus

  • Sa, 01. Oktober 2022
    Bonndorf

     

BZ-Plus BZ-SERIE WASSERKRAFT IN DER WUTACHSCHLUCHT (7): Nur noch Grundmauerreste erinnern an die Siedlung Oberdietfurt.

Mauerreste zeugen von der 1809 erbaute...rone erhalten geblieben (Bild rechts).  | Foto: Friedbert Zapf
Mauerreste zeugen von der 1809 erbauten und 1905 abgebrochenen Gipsmühle in Oberdietfurt (Bild links). Nur noch der Gewölbekeller ist von der Gastwirtschaft Zur Krone erhalten geblieben (Bild rechts). Foto: Friedbert Zapf

. Die BZ ist auf Spurensuche nach verschwundenen Mühlen und Wasserkraftwerken in der Wutachschlucht. Wutach aufwärts stößt man 600 Meter oberhalb der Dietfurter Brücke auf die Überreste der verschwundenen Siedlung Oberdietfurt. Im dichten Gestrüpp erinnern Grundmauerreste daran, dass hier einst eine Mahlmühle, eine Gipsmühle, ein Sägewerk und sogar das Gasthaus "Zur Krone" standen. Auslöser für die Besiedlung war der Bau einer Straßenbrücke im Jahr 1786.

Eine alte Handelsstraße querte ehemals bei Unterdietfurt die Wutach in einer Furt, später gab es dort eine Brücke. Nachdem 1778 wieder einmal ein Hochwasser die Brücke zerstört hatte, beschlossen die Grundherren, die Abtei St. Blasien ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar