Neues Gemeindezentrum findet Bewunderung

Christiane Franz

Von Christiane Franz

Di, 15. Oktober 2019

Forchheim

Viele Besucher beim Tag der offenen Tür am Sonntag in Forchheim.

FORCHHEIM. Auf großes Interesse stieß der Tag der offenen Tür, an dem man das neue Rathaus sowie das neue Gemeindezentrum in Forchheim besichtigen konnte. Für beides gab es viel Lob. In einem geselligen Beisammensein wurde das neue Zentrum in der Ortsmitte gefeiert. Der Kindergarten St. Johannes lockte außerdem mit vielen Angeboten für Kinder.

Die Glasfront des großen Saals war dank des sommerlichen Wetters zur Kirche hin geöffnet und mit langen Tischreihen bestückt. Nach dem Gottesdienst, den der Kindergarten und der Musikverein mitgestalteten, strömten die ersten Besucher bereits zum Mittagessen, das die Feuerwehr servierte. Kaffee sowie ein breites Angebot von Torten und Kuchen der Landfrauen luden ebenfalls zum Verweilen ein. Eine Projektion im Saal veranschaulichte die einzelnen Bauphasen.

Der Musikverein begrüßte unter der Leitung von Elvira Nübling vor dem neuen Rathaus mit einem Platzkonzert. Bei der Planung des neuen Gemeindezentrums waren auch die Vereine gefragt, die die Räume zukünftig nutzen. Wie zum Beispiel der Musikverein, der künftig dort probt und bei der Unterbringung von Noten und Instrumenten Ideen einbrachte.

Ein schlichtes "Schön" war von vielen Besuchern zu hören. Manche rekapitulierten, wie es im Pfarrhaus früher ausgesehen hatte und lobten die Veränderung. Das Gebäudeensemble, das miteinander verbunden ist und über einen Aufzug verfügt, fand allgemein große Anerkennung.

Besichtigt werden konnten auch das Modulgebäude des Kindergartens sowie die neu gestaltete Außenanlage mit vielfältigen Spiel- und Bewegungsgeräten. Zwei Schattentheateraufführungen, Rollenrutsche, Kinderschminken und Spielstraße ließen den Nachmittag für die jüngsten Besucher kurzweilig werden.