Neun neue Jungmusiker trotz Corona

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 17. Februar 2021

Herrischried

Trachtenkapelle Herrischried zieht Bilanz fürs Jahr 2020.

(BZ). Abgesehen von ein paar lockeren, freiwilligen Proben und Zusammenkünften im Sommer lagen die Vereinsarbeit und das Musizieren bei der Trachtenkapelle Herrischried wie auch bei allen anderen Musikvereinen in der Region brach. Aber dank des Zusammenschlusses mit anderen Musikvereinen aus den Gemeinden Rickenbach und Herrischried zur Bläserjugend Hotzenwald (BJH) und der Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule Bad Säckingen, wird zumindest die Ausbildung der Jüngsten sichergestellt. Das geht aus einer Pressemitteilung der Trachtenkapelle Herrischried hervor. Demnach hatte die JMS Bad Säckingen sehr schnell ein tolles Konzept erarbeitet und der Unterricht kann online stattfinden.

Aber auch die Mitglieder der Trachtenkapelle waren laut Pressemitteilung nicht untätig. In einigen Online-Veranstaltungen in der Grundschule Rickenbach und der Gemeinschaftsschule Hotzenwald, "konnten wir zusammen mit der Jugendmusikschule Bad Säckingen und Verantwortlichen der Bläserjugend Hotzenwald unser Konzept vorstellen". Dadurch habe die Trachtenkapelle Herrischried auch für das neue Ausbildungsjahr ab September 2020 neun neue Jungmusiker für den Verein gewinnen können.

Ein persönliches Zusammentreffen sei schon fast ein Jahr her. "Vor einem Jahr – da waren die Mitglieder des Fördervereins der Trachtenkapelle Herrischried sowie die Mitglieder der TK gerade mitten in den Vorbereitungen für den alljährlichen Dilldappenball am Fasnachtssamstag." Aber jetzt seien die Umstände nicht so, wie man sie sich wünschen würde. "Wie gerne würden wir uns einfach mal zum Kennenlernen mit unseren Jugendlichen zusammensitzen und vor allem musizieren – aber das lassen die Umstände aktuell nicht zu", heißt es in der Pressemitteilung.

Umso mehr freue man sich, dass man dem Jungmusiker Michael Eckert, der seit Herbst 2020 in der neu gegründeten Orchesterklasse der Jahrgangsstufe 3 in der Grundschule Rickenbach Posaune lernt, Anfang des Jahres eine neu angeschaffte Kinderposaune überreichen durfte. Da die bisherige Posaune einfach noch zu groß für einen Drittklässler ist, habe man sich dazu entschlossen, in ein neues Instrument zu investieren, damit er noch lange Freude am Musizieren hat.