Riedbrennerei Roth

Hochprozentiges aus eigenem Anbau

Hagen Späth

Von Hagen Späth

Sa, 08. August 2015

Neuried

Die zweite Station: Die Riedbrennerei Roth präsentiert 15 verschiedene Obstbrände – vom Williams über Topi zum Ziebärtle.

NEURIED. Am Sonntag, 20. September, wollen sich elf heimische Erzeuger mit ihren Produkten vorstellen. "Die kulinarische Hofladen-Tour 2015" geht auf eine Idee des Arbeitskreises Tourismus zurück. Die BZ stellt die elf Betriebe im Laufe des Sommers vor. Heute: die Riedbrennerei Roth.

Es war in der harten Nachkriegszeit, als im Jahr 1948 Kurt Wurth in der Friedrichstraße zum ersten Mal den Brennofen anfeuerte, um einen Obstbrand herzustellen. Die Schnäpse wurden vorwiegend an Gaststätten geliefert und trugen einiges zur Aufbesserung der Haushaltskasse bei. 30 Jahre später übernahm Schwiegersohn Hermann Roth die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ