Hochschwarzwald

Newsblog: Alle Nachrichten zum Coronavirus im Hochschwarzwald

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 02. März 2022 um 16:40 Uhr

Titisee-Neustadt

Wie verläuft die Corona-Pandemie im Hochschwarzwald? Wie hoch ist die Inzidenz, was ist wichtig? Verfolgen Sie die aktuelle Berichterstattung der BZ im Newsblog zu Corona im Hochschwarzwald.

Die 7-Tage-Inzidenz in der Region:




UPDATE-HINWEIS: Dieses Newsblog wird bis auf weiteres nicht mehr aktualisiert. Die Badische Zeitung berichtet aber natürlich weiterhin umfassend über den Verlauf der Corona-Pandemie. Täglich aktualisierte Daten aus der Region finden Sie in unserem Corona-Dashboard (Link auf https://www.badische-zeitung.de Die wichtigsten Corona-Nachrichten gibt es in unserem Pandemie-Newsblog (Link auf https://www.badische-zeitung.de setzen).

Freitag, 25. Februar, 15 Uhr: Die Impfzeiten des Impfstützpunkts im Kurhaus Titisee werden dem rückläufigen Bedarf entsprechend verringert. Impfungen werden nur noch freitags und samstags zwischen 12.30 und 18.30 Uhr verabreicht. Kinderimpfungen werden am Samstag, 26. Februar, und am Samstag, 2. März, jeweils von 12.30 bis 15.30 Uhr angeboten. Impfungen sind ohne vorherige Terminanmeldung möglich. Weiterhin können Termine auch über die Homepage des Landratsamts (http://www.lkbh.de/impfen vorab gebucht werden, Personen mit Termin werden ohne Wartezeit geimpft. Weiteren Informationen und Formularvordrucke unter http://www.lkbh.de/impfen

Donnerstag, 17. Februar, 18.15 Uhr: Am 15. März soll die einrichtungsbezogene Impfpflicht in Kraft treten. Welche Auswirkungen hat sie auf die drei großen regionalen Pflege- und Gesundheitseinrichtungen?

Sonntag, 13. Februar, 17 Uhr:
Die Nachfrage ist sinkend, das Angebot in der Region derzeit ausreichend – deshalb halten es Apotheker im Moment für nicht notwendig, Impfungen anzubieten.

Montag, 31. Januar, 17.27 Uhr: Typische Handbewegung: Daumen und Zeigefinger zusammenpressen, um das Stäbchen zu halten. Wie oft Beat Winterhalder das schon gemacht hat?"Es werden zig tausend Male gewesen sein." Seit einem Jahr arbeitet er im kommunalen Corona-Testzentrum in Neustadt.

Montag, 31. Januar, 17.12 Uhr: Die Pandemie erreicht die Kindergärten in Löffingen. Die städtische Einrichtung in Dittishausen ist komplett geschlossen, in Unadingen ist nur noch ein Notbetrieb möglich.

Sonntag,16. Januar, 17.05 Uhr:
Die Theateraufführung der Laienschauspielgruppe des Sportvereins Hölzlebruck ist aufgrund der Corona-Pandemie bis auf Weiteres verschoben. Für die sieben Laienschauspieler eine besondere Situation, waren sie doch vorbereitet.

Sonntag, 16. Januar, 16.48 Uhr:
Wenn der Schwarzwald mit Schnee bedeckt ist, stehen die Mitglieder der Skiclubs auf ihren Brettern, um zu trainieren. Doch seit fast zwei Jahren werden sie von Corona ausgebremst

Sonntag, 16. Januar, 12.17 Uhr: Skispringer, Journalisten und Ehrenamtliche: Sie alle sollen den Neustädter Skisprung-Weltcup gesund überstehen. Der Ausrichter treibt nach eigenen Einschätzungen maximalen Aufwand dafür.

Sonntag, 16. Januar, 8.55 Uhr:
Die Omikron-Welle erfasst Baden-Württemberg und treibt die Inzidenzen nach oben. Alle südbadischen Kreise liegen stabil über 500 und bekommen jetzt Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte.

Freitag, 14. Januar, 17.32 Uhr:
Heute wurde im Schwarzwald-Baar-Kreis die Sieben-Tage-Inzidenz von 500 am zweiten aufeinanderfolgenden Tag überschritten. Aus diesem Grund tritt die nächtliche Ausgangsbeschränkung für nicht-geimpfte und nicht-genesene Personen zwischen 21 und 5 Uhr des Folgetages wieder in Kraft. Das heißt ab morgen, Samstag, 15. Januar, 0 Uhr gilt diese nächtliche Ausgangsbeschränkung wieder.

Donnerstag, 13. Januar, 16.12 Uhr:
Das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald veröffentlicht immer donnerstags die aktuellen Corona-Zahlen. Sie sehen für die Kommunen im Hochschwarzwald so aus:
  • Breitnau: 16 (Vorwoche 3) Eisenbach: 12 (Vorwoche 12) Feldberg: 9 (Vorwoche 5)
  • Friedenweiler 24 (Vorwoche 21)
  • Hinterzarten 9 (Vorwoche 2)
  • Lenzkirch 33 (Vorwoche 26)
  • Löffingen 61 (Vorwoche 43)
  • Schluchsee 14 (Vorwoche 14)
  • St. Märgen 9 (Vorwoche 7)
  • Titisee-Neustadt 63 (Vorwoche 30)
Donnerstag, 13. Januar, 15.22 Uhr: In den Kreisimpfstützpunkten in Breisach, Müllheim und Titisee-Neustadt sind ab dem heutigen Donnerstag, 13. Januar, während der Öffnungszeiten auch Impfungen ohne Termin möglich. Das gilt auch für Kinder.

Mittwoch, 12. Januar, 16.45 Uhr:
Ruhe vor dem Sturm? Die Inzidenz im Südwesten steigt wieder.Das Land will sich für Omikron wappnen. So gelten für die Quarantäne nun neue Regeln. Künftig ein Muss: FFP2-Maske in Geschäften.

Dienstag, 11. Januar, 13.09 Uhr:
Erst London und Kopenhagen, nun auch Bremen, Hamburg und Berlin: Omikron trifft Städte besonders hart. Impfquoten spielen für die Ausbreitung kaum eine Rolle – an anderer Stelle aber eine große.

Montag, 10. Januar, 17.27 Uhr
: Kindertagesstätten, Schule, stationäre Angebote: Das Angebot der Jugendhilfe Timeout ist groß. Vor einem Jahr wurde es um die ambulanten Hilfen erweitert. Durch Corona ist der Bedarf weiter gestiegen, die Lockdowns haben die Probleme zwar nicht erschaffen, aber verschärft, heißt es.

Freitag, 7. Januar, 17.55 Uhr:
Für Menschen mit Coronasymptomen ist im Dezember eine Infektsprechstunde in Neustadt eingerichtet worden. Patientinnen und Patienten können sich mittwochs, samstags und sonntags außerhalb der normalen Öffnungszeiten von Arztpraxen ärztlich untersuchen lassen und sich einem PCR-Abstrich unterziehen. Pro Tag kommen meist unter zehn Patienten mit Corona-Verdacht.

Freitag, 7. Januar, 17.45 Uhr: In der Region gibt es ein neues Impfangebot: Auch in der Földiklinik in Hinterzarten können sich Menschen nun immunisieren lassen. Doch bis es soweit war, musste die Reha-Einrichtung einige Hürden überwinden.

Freitag, 7. Januar, 8.21 Uhr: Für Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahre finden am Samstag, 15. Januar, und am Samstag, 22. Januar, im Kurhaus Titisee Impfungen statt. Dies teilt das Landratsamt mit. Impfzeiten sind von 10.30 bis 18.30 Uhr. Verimpft wird Biontech.

Die Terminvergabe erfolgt im Internet über das Terminportal auf der Homepage des Landratsamtes über http://www.lkbh.de/impfen

Das zu impfende Kind soll nur von einem Erwachsenen begleitet werden. Für Kinder im Alter von sechs Jahren an gilt Maskenpflicht. Das Aufklärungsmerkblatt und der unterschriebene Anamnese- und Einwilligungsbogen sollten mitgebracht werden, dies erleichtert die Arbeit des Impfteams. Die Formulare sind über die Homepage des Landratsamts abrufbar. Die Zweitimpfung kann ab drei Wochen nach der Erstimpfung erfolgen. Weitere Kinderimpftermine sollen entsprechend der Impfstoffverfügbarkeit angeboten werden, kündigt das Landratsamt an.