Glosse

Nicht ganz gar: Modekette H&M wirbt mit grotesker Bräune

Florian Kech

Von Florian Kech

Fr, 11. Mai 2012 um 13:07 Uhr

Panorama

Die Modekette H&M huldigt mit ihrer neuen Bikinikampagne dem Bräunungswahn. Auf Plakaten räkelt sich ein Model, dessen Haut auf viele Stunden Sonnenbank schließen lässt. Gesund sieht anders aus.

Irgendwann im neuen Jahrtausend schien das letzte Solarium-Mädchen von den Leinwänden und Litfaßsäulen hinabgestiegen. Die idealtypische Kunstbräune einer Pamela Anderson wich dem anämischen Antlitz einer Angelina Jolie. Mut zur Blässe war angesagt. Auch ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung