Urteil des EuGH

Nicht genommene Urlaubstage von Arbeitnehmern verfallen nicht automatisch

Christian Rath und dpa

Von Christian Rath & dpa

Di, 06. November 2018 um 19:20 Uhr

Beruf & Karriere

Der Europäische Gerichtshof hat die Rechte von Arbeitnehmern gestärkt. Die Entscheidung betrifft den Verfall von Urlaubstagen. Nach dem Tod des Beschäftigten gehen Ansprüche zudem auf die Erben über.

Was geschieht mit dem Resturlaub eines gestorbenen Ehepartners? Und verfällt der Jahresurlaub automatisch, wenn ein Arbeitnehmer ihn nicht beantragt? Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat die Rechte von Arbeitnehmern am Dienstag in diesen Fragen deutlich gestärkt. Hintergrund der Urteile waren Fälle, die vor deutschen Gerichten verhandelt werden.

Wenn ein Arbeitnehmer mitten im Jahr stirbt und noch nicht seinen Jahresurlaub genommen hat, haben die Erben einen Vergütungsanspruch gegen den Arbeitgeber. Das entschied der EuGH in zwei Fällen. Im einen Fall starb ein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ