OB-Wahl Freiburg 2010

OB-Wahl Freiburg: Zuhören und kümmern

Thomas Goebel

Von Thomas Goebel

Mi, 10. Februar 2010

Freiburg

OB-Kandidat Ulrich von Kirchbach sucht in "Zukunftsgesprächen" den Dialog mit den Wählern .

Müsste man Ulrich von Kirchbachs Wahlkampf in einem Satz zusammenfassen – er würde wohl klingen wie dieser: "Sie können meine Zusicherung mitnehmen, dass ich mich um die Sorgen und Ängste der Bürger kümmern werde." Von Kirchbach steht im Gasthaus "Goldener Sternen", rund 60 Besucher warten an den Holztischen mit Bier oder Apfelschorle, was der Kandidat zu sagen hat. Doch der sagt erst einmal gar nichts; nach seinen Begrüßungsworten lässt er die Bürger reden, fast eine Stunde lang.

Zuhören, um sich später kümmern zu können – das ist das Motto, unter dem der Freiburger Sozial- und Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach (SPD) Wahlkampf macht. In alle Viertel der Stadt will er damit gehen, direkt zu den Wählern. ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung