Ideen für Landesgartenschau gesucht

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Sa, 24. März 2018

Offenburg

BZ-Plus Baubürgermeister Oliver Martini ruft die Offenburger dazu auf, sich bei der Bewerbung für 2034 mit Anregungen aktiv einzubringen.

OFFENBURG. Kinzig und Mühlbach erlebbar machen, mehr Grün für Offenburg und auf einen Schlag Projekte umsetzen, für die es sonst langen Atem bräuchte: Mit der Bewerbung für eine Landesgartenschau 2034 will sich die Stadt zukunftsfähig aufstellen. Baubürgermeister Oliver Martini ruft die Offenburger auf, Ideen zu entwickeln und Vorschläge einzubringen. Viel Zeit ist nicht, auch wenn das Großprojekt in ferner Zukunft liegt. Die Ausschreibung wird 2019 erwartet, dann soll ein chancenreiches Konzept bereits stehen.

16 Jahre sind noch lange hin, und das war wohl auch ein Grund dafür, dass das Interesse am ersten Infoabend der Stadt im Familienzentrum Innenstadt bescheiden ausfiel. Dass Offenburg nach zwei erfolglosen Versuchen 2002 und 2009 nun ein drittes Mal den Hut in den Ring wirft, macht aus Martinis Sicht sehr wohl Sinn. Die Stadt wachse dynamisch, und der Druck auf die noch vorhandenen Grünflächen sei hoch. Hier könne eine Landesgartenschau Impulse setzen und für Verbesserungen sorgen: Es gehe ja nicht in erster Linie um eine ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ