Offenburg

So war die Premiere von "Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau"

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Mi, 21. November 2018 um 19:07 Uhr

Offenburg

Vor rund 1200 Gästen haben SWR und Hubert Burda Media in der Oberrheinhalle den Zweiteiler "Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau" präsentiert. Der Film setzt der außergewöhnlichen Offenburger Verlegerin ein würdiges Denkmal.

Roter Teppich in der Oberrheinhalle, Filmstars und Prominenz: Fast herrscht in Offenburg am Dienstagabend mal wieder ein wenig Bambi-Atmosphäre. Fotografen drängen sich um die Hauptdarsteller, allen voran um Katharina Wackernagel – der die Rolle der Aenne buchstäblich auf den Leib geschneidert ist. Mit Fritz Karl als Franz Burda wurde eine weitere Idealbesetzung gefunden – mancher ältere Offenburger sah sich an den Senator erinnert.

Der Film beschreibt über zwei Mal 90 Minuten, wie aus der in der Offenburger Gaswerkstraße geborenen Anna Magdalena Lemminger mit unbändiger Willenskraft, Einfallsreichtum, Geschäftstüchtigkeit und einer gehörigen Portion Eigensinn eine der prägenden Frauen der Wirtschaftswunderjahre wird.

Aenne geht mutig und unaufhaltsam ihren Weg
Aenne Burda erkennt, dass die Frauen in der Nachkriegszeit eine Sehnsucht nach Schönem haben – wie sie selbst. Nur die Ehefrau des wohlhabenden Druckers und Verlegers Franz Burda und Mutter der Söhne Franz jr., Frieder und Hubert zu sein, ist ihr nicht genug. Als sie erfährt, dass ihr Mann ein uneheliches Kind im Alter Huberts und mit seiner ehemaligen Sekretärin Evelyn Holler quasi eine Zweitfamilie hat, da nehmen die Dinge ihren Lauf.

In einer Zeit, in der Frauen ohne die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ