Untersuchungsausschuss

Olaf Scholz bestreitet Mitverantwortung am Wirecard-Skandal

Thorsten Knuf

Von Thorsten Knuf

Do, 22. April 2021 um 20:35 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Der Finanzminister musste sich vor dem Untersuchungsausschuss zur Wirecard-Pleite äußern. Er bestreitet jegliche Mitverantwortung an dem Skandal seitens der Bundesregierung.

Donnerstag in Berlin, ein Gebäude des Bundestags: Der Wirecard-Untersuchungsausschuss kommt zu seiner 43. Sitzung zusammen. Das Gremium soll aufklären, welche Rolle Politik, Aufsichtsbehörden und Prüfer im Skandal um den kollabierten Finanzdienstleister aus Aschheim bei München gespielt haben. Diese Woche müssen diverse Minister als Zeugen erscheinen, an diesem Freitag die Kanzlerin.
Am Donnerstag, 22. April, ist Olaf Scholz (SPD) an der Reihe. Der Vizekanzler, der Mann, der nach der Wahl im Herbst selbst Kanzler werden will und in dessen Geschäftsbereich die Finanzaufsicht fällt. Seit geraumer Zeit steht der Verdacht im Raum, dass die Behörden den einstigen Dax-Konzern vor dessen Zusammenbruch ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung