Opel-Spitze bittet Kanzlerin um Hilfe

dpa

Von dpa

Di, 11. November 2008

Wirtschaft

Gemeinsamer Brief von Geschäftsführung und Betriebsrat

RÜSSELSHEIM. (AFP). Der Autobauer Opel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) offiziell um Hilfe für die kriselnde Autobranche gebeten. Opel-Geschäftsführung und Betriebsrat hätten die Kanzlerin in einem Brief aufgefordert, sich für ein 40 Milliarden Euro schweres Kreditprogramm der Europäischen Investitionsbank für Europas Autoindustrie einzusetzen, sagte ein Opel-Sprecher am Montag in Rüsselsheim. Daneben solle es in Deutschland eine Verschrottungsprämie ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung