Streit in Zweier-WG

Opfer wollte in Freiburg ein neues Leben beginnen

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mo, 15. August 2016 um 19:10 Uhr

Freiburg

Bluttat in einer WG im Freiburger Stadtteil Lehen: Das Opfer, eine 31 Jahre alte Frau aus Paderborn, war erst zehn Tage zuvor hierher gezogen. Freunde der Toten erinnern sich.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordverdachts gegen den 24 Jahre alten Studenten Markus E.*, der in der Bundschuhstraße in Lehen am vergangenen Mittwoch seine Mitbewohnerin getötet hat (Rückblick). Dies hat Oberstaatsanwalt Michael Mächtel, Sprecher der Behörde, der BZ am gestrigen Montagnachmittag bestätigt. In Betracht komme das Mordmerkmal der Heimtücke. E. hat am Freitag dem Haftrichter gestanden, seine WG-Mitbewohnerin erstochen zu haben.

Susanne T.* war erst vor kurzem nach Freiburg gezogen. Sie stammte aus Paderborn. Sie sei eine lebensfrohe, liebevolle Frau gewesen, erinnert sich eine Freundin aus Paderborn. Ihre Stelle als Zahnarzthelferin hatte T. gekündigt, weil sie sich eine Auszeit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ