Vorbereitungen

Papstbesuch: Ausnahmezustand für die Krankenhäuser

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Do, 08. September 2011 um 19:52 Uhr

Freiburg

Der Papstbesuch ist für Freiburgs Krankenhäuser eine enorme logistische Herausforderung. Besonders schwierig wird das Wochenende für die Uniklinik, die in der roten Zone liegt. Wie kommen Mitarbeiter und Patienten dorthin?

Wenn Papst Benedikt XVI. Freiburg besucht, bedeutet das für die Krankenhäuser der Stadt erhebliche Einschränkungen und Anforderungen – vor allem am Sonntag, 25. September, wenn der Papst vormittags eine Messe auf dem Flugplatz zelebriert. Das gilt besonders für die Universitätsklinik – sie befindet sich als einziges Krankenhaus direkt in der roten Zone, in die am Sonntag weder Autos noch Radler fahren dürfen. Die Sperrzone gilt für Pfleger und Ärzte genauso wie für den Klinikvorstand und alle Besucher von Patienten.

Eine achtköpfige Steuerungsgruppe befasst sich in der Uniklinik seit Juli mit den Planungen für den Papstbesuch und hat sich auch beim Klinikum Regensburg erkundigt, wo der Papst 2006 zu Besuch war. "Es ist extrem schwer, das Personal in die Klinik ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ