Beitrag zur Verkehrswende

Parken in Freiburg könnte für Anwohner bald das Zehnfache kosten

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mo, 25. November 2019 um 20:16 Uhr

Freiburg

Bundesverkehrsminister Scheuer will die geltende Obergrenze für Bewohner-Parkplätze kippen. Freiburgs Baubürgermeister Haag kann sich 240 bis 360 Euro vorstellen – statt 30 Euro pro Jahr, wie bisher.

Die nächste Park-Diskussion rollt auf Freiburg zu. Die Kosten fürs sogenannte Bewohnerparken könnten deutlich steigen. Bislang sind die Jahresgebühren für die entsprechenden Ausweise auf maximal 30 Euro beschränkt – und zwar bundesweit. Doch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will diese Obergrenze kippen, wie es Kommunalverbände schon länger fordern. Auch Freiburgs Baubürgermeister Martin Haag würde die Freigabe begrüßen: "Der Preis ist im Vergleich zu der Leistung, die dagegen steht, absolut nicht mehr adäquat."

...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ