Zur Navigation Zum Artikel

Mordprozess Maria L.

Pflegemutter beschreibt Hussein K. als lernwillig und sympathisch

Der fünfte Tag im Prozess gegen den des Mordes an der Studentin Maria L. angeklagten Hussein K. war mit Spannung erwartet worden. Denn die Pflegemutter trat als Zeugin auf. Sie beschrieb ihren Schützling als ausgeglichen. Seine Freunde waren ihr suspekt. Dass sie wohl einen Mörder beherbergte, bemerkte sie nie.

  • Hussein K. und sein Anwalt Sebastian Glathe (rechts) im Freiburger Landgericht Foto: dpa

Der fünfte Tag im Prozess gegen den des Mordes an der Studentin Maria L. angeklagten Hussein K. war mit Spannung erwartet worden, weil die Pflegemutter in den Zeugenstand geladen war. Deutlich wurde in ihrer 90-minütigen Vernehmung: Dass Hussein K. ein verurteilter Straftäter ist und während seines Aufenthaltes in ihrem Haus erneut zu einem wurde, wusste sie nicht, ahnte sie nicht und merkte sie ihrem Schützling auch in den Wochen nach dem Verbrechen nicht an. Samira S. (Name geändert) muss allen in Saal IV des Landgerichts erläutern, wie sie so einem Obdach gewährte und sich bereit erklärte, ihn zu betreuen – und dabei nie bemerkte, dass er zum Mörder wurde. Warum stellte sie K. nicht die Fragen, die man hätte stellen müssen als ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ