Bad Krozinger fuhr mit dem Fahrrad um die Welt

Pinguine, Partys, Südseestrände

Ute Wehrle

Von Ute Wehrle

Fr, 02. Januar 2015 um 13:03 Uhr

Bad Krozingen

Vor zweieinhalb Jahren brach der Bad Krozinger Stefan Böhm zu seiner Weltreise auf, jetzt ist er wieder zurück. Mit dem Fahrrad hat der 35-Jährige stolze 16 000 Kilometer (davon 150 000 Höhenmeter) zurückgelegt und dabei viel erlebt.

Die kälteste Nacht
Die kälteste Nacht verbrachte Stefan Böhm in Bolivien in 4998 Meter Höhe direkt an einem Geysirfeld. Es war Vollmond, im Zelt zeigte das Thermometer minus 16 Grad, draußen war es noch kälter. Kuschelig warm war es nun nicht gerade, trotzdem musste er nicht frieren – dank seines warmen Schlafsacks. Das Wasser im Wassersack war dann allerdings am nächsten Morgen zu einem Brett gefroren.

Die ungewöhnlichsten Schlafplätze
Dazu zählte eine vierspurige Abflussröhre unter der Autobahn in Chile, wo Böhm ausnahmsweise mal keine Ameisen antraf. Wieso er ausgerechnet dort gelandet ist? Das nächste Hotel war zu weit entfernt, außer der Autobahn gab es ringsherum nur Wüste. Und die war auch noch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ