Gnadenschuss für Schaf

Erika Bader

Von Erika Bader

Sa, 25. Januar 2020

Wehr

Polizei muss Wiederkäuer erschießen, nachdem dieser von einem Rottweiler verwundet wurde.

WEHR. Ein Schaf musste in Wehr von seinem Leid durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizisten erlöst werden. Ein Hund hatte das Tier durch mehrere Bisse so stark verletzt, dass es erschossen werden musste. Wie die Polizei auf Nachfrage der Badischen Zeitung mitteilt, hatte sich dieser Vorfall bereits am Samstag, 4. Januar, zugetragen.

Laut Matthias Albicker, Pressesprecher der Polizei Waldshut, werden Polizisten so ausgebildet, dass sie im Akutfall durch einen Schuss ein Tier von seinem Leid erlösen können. Eine Anzeige ist der Polizei nicht anhängig, da es sich um keine Straftat, sondern um eine Ordnungswidrigkeit handelt. Damit liegt die Angelegenheit beim Ordnungsamt in Wehr.

Vorfall wird bearbeitet
Das Ordnungsamt prüft die Sache derzeit noch, man befinde sich allerdings erst am ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ