Bad Krozingen

Polizei geht nach Einbrüchen in Sozialstation und AWO von weiteren Fällen einer Diebstahlserie aus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 17. Mai 2022 um 12:48 Uhr

Bad Krozingen

Zwei Einbrüche ereigneten sich am Mittwochmorgen bei der Sozialstation und der AWO in Bad Krozingen. Die Polizei geht davon aus, dass es die gleichen Täter wie bei Einbrüchen im Frühjahr waren.

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs, 17. Mai, gegen 4.20 Uhr, wurden Anwohner in der Straße am Alamannenfeld in Bad Krozingen durch ungewöhnlichen Lärm aufmerksam und verständigten die Polizei. Durch die Streifenbesatzungen wurde festgestellt, dass in der dortigen Sozialstation ein Fenster aufgehebelt worden war, wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt. Die Täter hatten das Gebäude vollständig durchsucht. Zum Stehlgut konnte die Polizei zunächst keine Auskünfte gegeben. Am Morgen wurde durch Mitarbeiter festgestellt, dass in der benachbarten AWO augenscheinlich ebenfalls versucht wurde einzubrechen. Auch hier wurden Hebelspuren an einer Tür festgestellt, allerdings gelang es den Tätern in diesem Fall nicht, die Tür zu öffnen.

In den vergangenen Wochen kam es im Bereich Bad Krozingen bereits zu mehreren Einbrüchen in verschiedene Ladengeschäfte, Firmen und die Landeck-Schule. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass es sich in allen Fällen um dieselbe Tätergruppierung handeln dürfte. Der Polizeiposten Bad Krozingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise können dem Polizeirevier Müllheim gemeldet werden, Tel. 07631/1788-0.