Zwölfjährige

Polizei hat im Falle einer sexuellen Belästigung einen Tatverdächtigen ermittelt

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Di, 17. November 2020 um 10:37 Uhr

Freiburg

Im Fall der an der Kaiser-Joseph-Straße wohl sexuell belästigten Zwölfjährigen hat die Polizei inzwischen einen Tatverdächtigen ermitteln können.

Gegen den Tatverdächtigen werde die Staatsanwaltschaft nun eine Anzeige wegen sexueller Belästigung zum Nachteil des zwölfjährigen Kindes vorgelegt, wie die Polizei auf BZ-Nachfrage mitteilt. Weitere Ermittlungen laufen derzeit noch.

Das Mädchen war am Samstag, 31. Oktober, gegen 15 Uhr auf der Kaiser-Joseph-Straße unterwegs, als es kurz vor der Kaiserbrücke über die Dreisam von einer Gruppe junger Erwachsener umringt und von einem der Männer an der Brust berührt wurde. Trotz ihrer Hilferufe war wohl niemand eingeschritten. Das Mädchen hatte sich aber selbst befreien und fliehen können. Ihre Eltern hatten dann die Polizei verständigt. Diese hat nun aufgrund der Personenbeschreibung den Tatverdächtigen ermitteln können.