Freiburg

Polizei nimmt mutmaßliche Drogenhändler mit mehreren Kilo Drogen fest

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 29. November 2019 um 14:29 Uhr

Freiburg

1,5 Kilogramm Kokain und sieben Kilo Marihuana – beides mit einem Straßenhandelswert von mehr als 100.000 Euro: Die Polizei hat mutmaßliche Drogenhändler in Freiburg festgenommen.

Mehrere Kilogramm Drogen waren in ihren Wohnungen: Mehr als 1,5 Kilogramm Kokain mit einem Marktwert von 80.000 bis 100.000 Euro und rund sieben Kilogramm Marihuana mit einem Straßenhandelswert von rund 35.000 bis 50.000 Euro hat die Polizei bei vier Personen sichergestellt, die nun im Verdacht stehen, am Handel mit Drogen beteiligt gewesen zu sein. Laut Polizei wurde auch ein fünfstelliger Bargeldbetrag bei den Personen am vergangenen Mittwoch, 27. November, in Freiburg sichergestellt. Kräfte einer Spezialeinheit nahmen die Personen in ihren Wohnungen laut Polizeibericht fest, auch mehrere Wohnungen wurden durchsucht.

Den Verhaftungen waren mehrmonatige, umfangreiche Ermittlungen der Kriminalinspektion 4 der Kriminalpolizei vorangegangen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg hat das Amtsgericht Freiburg Untersuchungshaft gegen die drei männlichen Festgenommenen im Alter von 26, 21 und 26 Jahren sowie gegen eine weibliche 25-jährige Tatverdächtige angeordnet. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.